Neue Schulleitung

Seit dem 1. Januar 2017 ist Thomas Peyer neuer Schulleiter der Inovatech. Zusammen mit seiner Ehefrau Nadja Frasch Peyer wird er das Ausbildungsangebot der Inovatech am Standort Zofingen weiterführen.

Rolf Vogt, Nadja Frasch Peyer und Thomas Peyer

Als Maschinenzeichner absolvierte Thomas Peyer die Berufslehre in Zofingen. Danach studierte er Maschinenbau an der Technischen Hochschule in Rapperswil und bildete sich an verschiedenen Nachdiplomstudien zum Mediator sowie zum Umwelt- und Energieexperte weiter. Bereits über 20 Jahre unterrichtet er im Nebenamt an der Inovatech. Seit 2011 ist Thomas Peyer bei der Swisspower AG in Altstetten im Bereich Energiedienstleistungen tätig. Zuvor war er in verschiedenen leitenden Positionen in der Energiebranche. Thomas Peyer ist 49-jährig, verheiratet, hat fünf Kinder und wohnt in Strengelbach.

Ausblick zur Inovatech

«Gemeinsam weiter, erfolgreich wie bisher» ist das Motto für 2017. Die Inovatech ist für die Region Zofingen ein wichtiges Standbein in der Weiterbildung. Die sehr gute Zusammenarbeit mit der «Berufs- und Weiterbildung Zofingen» soll wie bisher fortgeführt werden. Der Lehrkörper und das Personal im Sekretariat wird Ihnen wie immer tatkräftig zur Verfügung stehen, auch hier sind keine Veränderungen geplant. In einer Übergangszeit wird Herr Rolf Vogt, als ehemaliger Schulleiter noch für Belangen der Schulleitung zur Verfügung stehen. Herr Beat Kaenel ist stellvertretender Schulleiter und zuständig für die Anerkennungsverfahren.

Inovatech als Kompetenzzentrum «Energie»

Nebst den klassischen Weiterbildungsangeboten wird Inovatech sein Angebot im Bereich «Energie und Umwelt» erweitern.

Die «Energiewende an der Basis» mitgestalten ist das Credo der Schule.

Neue gesetzliche und wirtschaftliche Rahmenbedingungen werden zunehmend den Umgang mit Energie in der Wirtschaft und den Privathaushalten beeinflussen. In den Unternehmen, Verwaltungen und auch den Haushalten findet einen Transformationsprozess statt.
Das Bildungsangebot in der Energie- und Umweltbranche ist deshalb gefragter denn je. Inovatech will damit die Energiestrategie 2050 an der Basis unterstützen und eine wichtige Scharnierfunktion zwischen Wissenschaft/Forschung und der Praxis auf- und ausbauen.

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * markiert.

Beitragskommentare